Krimi gegen VSV Unihockey knapp verloren


In einem Duell das kaum spannender verlaufen hätte können, verlor unsere Damenmannschaft mit 8:7 auswärts gegen den VSV Unihockey.

Den 2:5 Vorsprung konnten die Leobnerinnen nach knapp der Hälfte des Spiels nicht über die Runden bringen. In Abschnitt 3 konnten die Villacher Damen erstmals wieder ausgleichen, ehe die jungen Steiererinnen wieder ihren Vorsprung auf 5:7 ausbauen konnten.

In der 52. Minute kamen die Kärntnerinnen wieder auf ein Tor heran. Kurz danach konnte die Powerplay Linie unserer Mannschaft die Überzahl leider nicht nutzen.

Die Heimmanschaft sah ihre Chance und machte ihren Gegnerinnen immer mehr Druck beim Spielaufbau. Nach dem Ausgleich drei Minuten vor Schluss wurde die Partie noch hektischer und der VSV Unihockey nutzte die Gelegenheit und traf 15 Sekunden vor Schlusspiff zum 8:7 entstand.

Damit bleibt die Damen-Bundesliga weiterhin offen und wir dürfen uns auf weitere spannende Matches freuen.

Für den IBC Leoben trafen:

Buchberger (1), Zotter (2), Körbler E. (2), Jelicic (1), Neumair (1)

Am Samstag, den 28. November 2015, treffen die Leobner Herren auswärts auf die Konkurrenten aus Tirol.

Das nächste Spiel der Damen findet am 12. Dezember 2015 in Wien statt.

Featured Posts
Recent Posts