Ladies verlieren direktes Duell um Final4

February 26, 2016

Am 21.02.2016 traf die Damen-Bundesligamannschaft vor eigenem Publikum auf die immer stärker werdenden Damen aus Villach. Die IBC Ladies wollten es den Herren, die eine Woche zuvor gegen die zweite Mannschaft des VSV Unihockey gewannen, gleich tun. Mit einem Sieg wäre man für das Final4 der Internationalen Floorball Liga in Österreich qualifiziert. Für die Playoffs der parallel ausgetragenen  Austrian Floorball League, in der die Spiele gegen den FC Stern München nicht gewertet werden, steht man bereits im Halbfinale.

 

Die Leobnerinnen wollten gleich von Beginn an Akzente setzen und durften bereits nach 24 Spielsekunden den ersten Treffer bejubeln. Nach dem Ausgleichstreffer in der Minute elf ging es in die Kabine, doch der IBC Leoben startete abermals stark in das zweite Drittel. Elisabeth Körbler stellte per Doppelpack binnen 2 Minuten auf 3:1. Der VSV Unihockey, rund um Erfolgstrainer Hannes Pühringer, kontrollierte von diesem Zeitpunkt an das Spielgeschehen und drückte immer mehr Richtung steirisches Tor. Diese druckvolle Phase nutzten Isabell Krazina und Theresa Wolfgruber zum 3:3 Ausgleich, ehe Ana-Maria Jelicic Sekunden später die Führung wiederherstellte. Eine Powerplay-Situation gegen Ende des zweiten Spielabschnitts konnten die Villacherinnen glücklicherweise nicht nutzen.

 

Im Schlussdrittel erhöhte Elisabeth Körbler die Führung per Hattrick zum 5:3. Nun galt es für die Leobnerinnen den Sieg über die Runden zu bringen, doch der VSV Unihockey hatte noch genug Zeit um dies zu verhindern.

Nachdem die Schwester Katharina Körbler aufgrund einer Reklamation für zwei Minuten auf die Strafbank geschickt wurde, konnten die Kärntnerinnen ihre zweite Powerplay Gelegenheit nutzen. Bereits eine Minute später glich Stefanie Huber zum 5:5 aus.

 

Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die 5 Minuten Overtime. Das Spiel wurde immer hektischer und ging hin und her. Doch bereits nach 2 Minuten durften die Villacherinnen über den 5:6 Siegestreffer jubeln.

 

Für den IBC trafen:

E. Körbler (3), K. Körbler, Jelicic

 

Damit steht der VSV Unihockey mit einem Fuß im Final4 der IFL, jedoch getrost können unsere Damen auf den Fixplatz im Halbfinale der AFL blicken.

Die IBC Leoben Ladies treffen am 06.03.2016 um 12 Uhr zu Hause auf den TVZ  Wikings Zell/See. Gegen die Salzburgerinnen muss unbedingt gepunktet werden um doch noch vor den Villacherinnen ins Final4 zu rutschen. Gelingt ihnen sogar ein überraschender Sieg gegen den Favoriten und verliert SU Wiener FV gegen die Grasshoppers, dürfen sich die Leobnerinnen über den zweiten Platz im Grunddurchgang der AFL freuen. Der Gegner im Playoff Halbfinale steht jedoch ohnehin schon fest: SU Wiener FV.

 

Die Herren kämpfen am 27.02.2016 um 15:30 Uhr in Graz um den Meistertitel der zweiten Bundesliga. Ein Sieg ist Pflicht um die Chancen aufrechtzuerhalten.

 

 

Please reload

Featured Posts

22. LE-Open 25. bis 26. Juni 2016

April 1, 2016

1/4
Please reload

Recent Posts
Please reload

Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic

© 2015 IBC Leoben

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now